: 0,00


ij        - !



Instagram 

Telegram


pravo_avtor.png

pravo_vydavec.png

pravo_dogovir.png

giva_biblioteka_240x350.gif

http://knugoman.org.ua

.

³ Foreign Rights

 :     . 2

: . 2

: 糿

ISBN:978-966-408-199-0
ʳ :480
:
:130200
: 640



ֳ: 63,50
ʳ:

25
15 


Visa, MasterCard
WebMoney
i. .

Duineser Elegien
㳿
.
Die erste Elegie
Die zweite Elegie
Die dritte Elegie
Die vierte Elegie
Die fünfte Elegie
ϒ
Die sechste Elegie
Die siebente Elegie
Die achte Elegie
Die neunte Elegie
'
Die zehnte Elegie
Die Sonette an Orpheus
Erster Teil
.
I. Da stieg ein Baum. O reine übersteigung!..
I. . !..
II. Und fast ein Mädchen wars und ging hervor...
II. ...
III. Ein Gott vermags. Wie aber, sag mir, soll...
III. , ...
IV. O ihr Zärtlichen, tretet zuweilen...
IV. , ...
V. Errichtet keinen Denkstein. Laßt die Rose...
V. . ...
VI. Ist er ein Hiesiger? Nein, aus beiden...
VI. ³ ? , ...
VII. Rühmen, das ists! Ein zum Rühmen Bestellter...
VII. ! ...
VIII. Nur im Raum der Rühmung darf die Klage...
VIII. ...
IX. Nur wer die Leier schon hob...
IX. , ...
X. Euch, die ihr nie mein Gefühl verließt...
X. , ...
XI. Sieh den Himmel...
XI. ...
XII. Heil dem Geist, der uns verbinden mag...
XII. , 璺 !..
XIII. Voller Apfel, Birne und Banane...
XIII. , , ...
XIV. Wir gehen um mit Blume, Weinblatt, Frucht...
XIV. , , ...
XV. Wartet... das schmeckt...
XV. ... ...
XVI. Du, mein Freund, bist einsam, weil...
XVI. , , , ...
XVII. Zu unterst der Alte, verworrn...
XVII. , , ...
XVIII. Hörst du das Neue, Herr...
XVIII. ...
XIX. Wandelt sich rasch auch die Welt...
XIX. , ...
XX. Dir aber, Herr, o was weih ich dir, sag...
XX. , ...
XXI. Frühling ist wiedergekommen...
XXI. ...
XXII. Wir sind die Treibenden...
XXII. ...
XXIII. O erst dann, wenn der Flug...
XXIII. , , ...
XXIV. Sollen wir unsere uralte Freundschaft, die großen...
XXIV. ...
XXV. Dich aber will ich nun, Dich, die ich kannte...
XXV. ҳ , , ...
XXVI. Du aber, Göttlicher, du, bis zuletzt noch Ertöner...
XXVI. , , , ...
Zweiter Teil
. ,
, *, .
I. Atmen, du unsichtbares Gedicht!..
I. , !..
II. So wie dem Meister manchmal das eilig...
II. , ...
III. Spiegel: noch nie hat man wissend beschrieben...
III. , , ...
IV. O dieses ist das Tier, das es nicht giebt...
IV. , , ...
V. Blumenmuskel, der der Anemone...
V. , ...*
VI. Rose, du thronende, denen im Altertume...
VI. , , ...
VII. Blumen, ihr schließlich den ordnenden Händen verwandte...
VII. , , , ...
VIII. Wenige ihr, der einstigen Kindheit Gespielen...
VIII. , ...
IX. Rühmt euch, ihr Richtenden, nicht der entbehrlichen Folter...
IX. , , ...
X. Alles Erworbne bedroht die Maschine, solange...
X. , , , ...
XI. Manche, des Todes, entstand ruhig geordnete Regel...
XI. , , ...
XII. Wolle die Wandlung...
XII. ...
XIII. Sei allem Abschied voran, als wäre er hinter...
XIII. , ...
XIV. Siehe die Blumen, diese dem Irdischen treuen...
XIV. , ...*
XV. O Brunnen-Mund, du gebender, du Mund...
XV. , , ...
XVI. Immer wieder von uns aufgerissen...
XVI. ...*
XVII. Wo, in welchen immer selig bewässerten Gärten...
XVII. , , ...*
XVIII. Tänzerin: o du Verlegung...
XVIII. , ...
XIX. Irgendwo wohnt das Gold in der verwöhnenden Bank...
XIX. ...
XX. Zwischen den Sternen, wie weit; und doch, um wievieles
noch weiter...
XX. , ...
XXI. Singe die Gärten, mein Herz, die du nicht kennst; wie in Glas...
XXI. , , , ...
XXII. O trotz Schicksal: die herrlichen überflässe...
XXII. : ...*
XXIII. Rufe mich zu jener deiner Stunden...
XXIII. , ...*
XXIV. O diese Lust, immer neu, aus gelockertem Lehm!..
XXIV. !..
XXV. Schon, horch, hörst du der ersten Harken...
XXV. , ...
XXVI. Wie ergreift uns der Vogelschrei...
XXVI. ...
XXVII. Gibt es wirklich die Zeit, die zerstörende?..
XXVII. ...*
XXVIII. O komm und geh. Du, fast noch Kind, ergänze...
XXVIII. . ...
XXIX. Stiller Freund der vielen Fernen, fühle...
XXIX. , ...
Gedichte auer Samlungen
³
Die Liebenden
. .
Perlen entrollen...
.... .
Himmelfahrt Mariae. I-II.
I. Küstliche, o öl, das oben will...
II. Nicht nur aus dem Schaun der Jünger, welchen...
. -
I. , , ... .
II. , ... .
Narziss
( . ...).
.
Narziss
( : , , ...).
.
Fünf Sonette. I-V
ϒ . -V
V. Der Liebende wird selber nie genug...
V. , ... .
Die Große Nacht
. .
Man muß sterben weil man sie kennt...
, .... .
An Hölderlin
. . .
Ausgesetzt auf den Bergen des Herzens...
.... .
Immer wieder, ob wir der Liebe Landschaft auch kennen...
.... .
An die Musik
. .
[Für Prinzessin Marie Therese von Thurn und Taxis]
[i i i i].
.
Aus Zwei Gedichte
I ii
II. Tränenkrglein
II. . .
Die Frucht
Ceeo. .
Der Magier
. .
[Entwürfe aus zwei winterabenden] (Prelude, I-II)
[, ] (, -)
I. Nichts blieb so schn. Ich war damals zu klein...
I. . ....
.
Vorfühling
i. .
An der sonngewohnten Straße, in dem...
, ... .
Herbst
. .
O Lacrimosa I-III
O Lacrimosa I-III
I. Oh Tränenvolle, die, verhaltner Himmel...
I. i, .... .
II. Nichts als ein Atemzug ist das Leere, und jenes...
II. i , i .... .
III. Aber die Winter! Oh diese heimliche...
III. ! .... .
Jetzt wär es Zeit, daß Götter träten aus...
I, , ....
Der Goldschmied
. .
Elegie an Marina Zwetajewa-Efron
-. .
Geschrieben für Karl Grafen Lanckoroski
. .
.
Komm du, du letzter, den ich anerkenne...
, .... .
. . г
. г
. г
˳

 :     . 2
: ... г . .
63,50
 : 糿
: 糿 . .
69,00
:
: ʳ . .
55,00
 : 糿
: 糿 . .
69,00

 :     . 1
: ... г . .



  
  
/E-mail:
:


?
:
, :
50%
 : -     ...
: - ... . .
59,00
29,50

  
  (.-., 9.00 18.00)
support@bohdan-books.com

?




 

  
01.08.2018
-12
23.07.2018
18.07.2018
ղ ̳
27.06.2018
:
RSS
 

 
   
| | | | ³ | | | | | Foreign Rights |
   


     
:      
:

   ?